Risikomanagement für Privatschulen und Internate

Der Schulleiter und sein kaufmännischer Entscheider werden im Rahmen ihrer Risikomanagement-Tätigkeiten ihr Hauptaugenmerk auf den Schutz der Schüler, Studenten und Lehrkräfte (Brandschutz) sowie die reibungslose und schnelle Evakuierung legen.

Genauso wichtig ist aber der Schutz der Einrichtung vor Schadenersatzansprüchen der Eltern, Schüler, Studenten und Behörden. Werden in der Einrichtung darüber hinaus Schäden durch Schüler, Studenten oder Lehrkräfte verursacht, kann sie die entsprechenden Kosten oft mangels Versicherungsschutz nicht abwälzen.

Zudem können der Einrichtung Einnahmeausfälle drohen wegen Insolvenz oder Arbeitslosigkeit der Eltern oder wegen deren Weigerung Schulgeld zu zahlen, wenn Unterricht ausfällt. Breiten sich Krankheiten oder Seuchen aus oder gibt es beispielsweise Mobbing-Vorwürfe, so kann der damit einhergehende Imageverlust finanzielle Folgen bis hin zur Existenzbedrohung haben.

Im Falle von Krankheiten und Unfällen von nicht in Deutschland versicherten Personen bleiben die Einrichtungen häufig auf den entstehenden Kosten sitzen. 

Will die Einrichtung aus Marketinggründen für gute Leistungen attraktive Belohnungen ausloben, kann dies die dafür verfügbaren Budgets sprengen.

Lesen Sie auch:

Haftung von privaten Schulen und Internaten

BDJ Branchenlösungen

Diese besonderen Risiken und Fragestellungen im Internats-, Schul- und Hochschulbereich haben zu speziellen Beratungsdienstleistungen und Branchenlösungen geführt:

Beratungsdienstleistungen:

  • Brandschutzberatung
  • Unterstützung bei der Erstellung von Notfall- und Evakuierungsplänen
  • Aktives Krisenmanagement
  • Prüfung und Beratung zu Verträgen (Haftungsfragen)

Branchenlösungen:

  • Umfangreiche Mitversicherung von Honorarkräften, Gewerblichen und Freiberuflern
  • Schlüsselverluste
  • Schadenersatzansprüche von Eltern
  • Schulgeldausfallversicherung
  • Schulnotenversicherung (Preisgelder)
  • Deckung der entstehenden Kosten bei Reiserücktritten vor Klassenfahrten
  • Subsidiäre Deckung für fehlende Haftpflichtversicherungen
  • Versicherung der Kosten aus Fehlalarmierungen
  • Umfangreiche Absicherung ausländischer Schüler und Studenten
  • Veranstaltungsausfallversicherung
  • Betriebliche Unfall- und Krankenversicherung für Schüler und Lehrkräfte

Die regelmäßige Weiterentwicklung der Risikomanagement- und Versicherungslösungen für Schulen und Internate ergibt sich aus dem permanenten Austausch und der engen Zusammenarbeit mit den BDJ-Schadenexperten.

Referenzen

Einige namhafte Schulen und Internate

Kontakt

Gabriele Hecker, Telefon: 040 37603-101, Fax: 040 37603-144, E-Mail: heckerbdjde

nach oben