Risikomanagement für die Metallindustrie

Unternehmen, die Metall erzeugen, bearbeiten und zu Investitions- und Verbrauchsgütern aus Metall verarbeiten, stehen in der modernen Industriewelt unter einem erheblichen Zeitdruck. Als Zulieferer der Fahrzeughersteller und des Maschinenbaus, um nur die wichtigsten zu nennen, passen sie sich den extremen Qualitätsansprüchen und Vorgaben für die Logistik-Prozesse an.

Metallunternehmen müssen bedarfsorientiert liefern. Voraussetzung dafür ist eine störungsfreie Produktion und eine effiziente Lagerhaltung. Deshalb konzentriert sich das Risikomanagement auf die Vermeidung von Betriebsunterbrechungen und Unterbrechungen der Lieferkette.

Der Umgang mit Produktmängeln, die schnelle und kompetente Abwehr unberechtigter Ansprüche sowie die Erfüllung von Schadenersatzansprüchen sind für Unternehmen der Metallindustrie genauso wesentlich wie ein kompetentes Rückrufmanagement ohne große Reputationsschäden. 

Die Globalisierung, die Verlagerung von Teilen der Produktion ins Ausland und die Notwendigkeit, die örtlichen gesetzlichen Vorgaben umzusetzen, ist für das Risiko- und Versicherungsmanagement eine große Herausforderung.

BDJ-Branchenlösungen

BDJ bietet Unternehmen der Metallindustrie deshalb umfassende Beratung und Lösungen:

  • Technischer und organisatorischer Brandschutz
  • Ertragsausfall-/Engpass-Analysen (Betriebsunterbrechung)
  • Anpassung der Versicherungsbedingungen wie zum Beispiel bedarfsgerechte Mitversicherung von Zulieferern und Abnehmern (Rückwirkungsschäden)

BDJ berät Metallkunden auch im Zusammenhang mit Produkthaftung und Rückrufen. Dabei stehen im Vordergrund:

  • die optimale Erweiterung der Produkthaftpflichtdeckung
  • die Abwicklung von Schadensersatzansprüchen
  • eine kostengünstige Rückrufkostenversicherung
  • die Unterstützung bei der Durchführung von Rückrufen

Für die Aktivitäten der Kunden im Ausland unterhält BDJ ein weltweites Netzwerk, über das compliancegerechte, internationale Versicherungsprogramme eingerichtet werden.

     

Referenzen

Umfangreiche Erfahrung aus der Beratung zahlreicher Unternehmen der Metallindustrie

Kontakt

Katinka Molenda, Telefon: 040 37603-120, Fax: 040 37603-220, E-Mail: molendabdjde

nach oben