Risikomanagement für Personaldienstleister

Unternehmen, die Arbeitnehmer überlassen, sehen sich ständig Schadenersatzansprüchen gegenüber. Diese resultieren aus einfachsten Tätigkeiten, aber auch den komplexesten On-Site-Managementaufgaben, die von überlassenen Mitarbeitern ausgeführt werden. Meistens werden in Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten Vermögensschäden geltend gemacht, die den Personaldienstleister in seiner Existenz bedrohen können. 

Die Qualität unserer Beratung von Personaldienstleistern setzt voraus, dass wir die von Ihnen abgeschlossenen Verträge und die danach zu erbringende Tätigkeit genau kennen. Besondere Bedeutung kommt dabei der Unterscheidung zwischen Dienst- und Werkverträgen zu. Nur dann kann man das Risikomanagement und den Versicherungsbedarf bestmöglich erbringen.

BDJ-Branchenlösungen

Für die Betreuung von Personaldienstleistern haben wir eine Reihe von speziellen Beratungsdienstleistungen, Deckungselementen und -verbesserungen entwickelt:

Beratungsdienstleistungen

  • Prüfung Ihrer Dienstleistungsverträgen mit Auftraggebern
  • Überprüfung der Qualität der Haftpflichtversicherungen Ihrer Subunternehmer

Deckungselemente und -erweiterungen

  • für reine Vermögensschäden
  • für Ansprüche aus Werkverträgen
  • für Ansprüche aus dem MiLoG
  • für Cyberrisiken (Forensik, Erpressung, PR etc.)
  • für Ansprüche, die über die gesetzliche Haftung hinausgehen
  • für Vertragsstrafen
  • für Erfüllungsansprüche
  • Bürgschaftsabsicherung gegenüber dem Arbeitgeber aus der Arbeitnehmerüberlassung
  • für Diebstahl- und Unterschlagungstatbestände
  • für Obhuts- und Mietsachschäden
  • für Kraftfahrzeuge (Haftpflicht und Kasko)

BDJ im Branchennetzwerk

 

Kontakt

Katinka Molenda, Telefon: 040 37603-120, Fax: 040 37603-220, E-Mail: molendabdjde

nach oben