Risikomanagement für Schienenverkehrsunternehmen

Für NE-Bahnen in Deutschland ist BDJ der führende Risikoberater und Industrieversicherungsmakler. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Erhalt der Sachwerte und dem Schutz vor Haftpflichtansprüchen. Entsprechend dominieren zwei Versicherungen, die in der Regel bis zu 80 % der Versicherungskosten ausmachen:

  • Eisenbahnhaftpflichtversicherung
  • Eisenbahnkaskoversicherung

Die Eisenbahnhaftpflichtversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung, die jedes Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) abschließen muss, um eine Eisenbahnlizenz zu erhalten. Der Versicherungsmarkt für diese Versicherung ist relativ klein, da das Schadeneintrittsrisiko von den Versicherern als hoch eingeschätzt wird.

Leistungsfähige Lokomotiven für den Güter- und Personenverkehr sind teuer. Sie werden daher in der Regel im Leasing- oder Mietverfahren beschafft. Die Kaskoversicherung für diese Fahrzeuge ist daher obligatorisch. Das Gleiche gilt für die im Personenverkehr eingesetzten Triebzüge.

BDJ-Branchenlösungen

BDJ hat eine eigene Rolling-Stock-Police für die Kaskoversicherung von Triebfahrzeugen entwickelt und ein Portfolio für die eigenen Kunden geschaffen. Aktuell sind rund 200 Strecken- und Rangierlokomotiven sowie rund 250 Triebfahrzeuge verschiedener Ausführungen in diesem Portfolio versichert. 

Für die Eisenbahnhaftpflichtversicherung verfügt BDJ ebenfalls über eine eigenständige Versicherungslösung, die branchenspezifische Risiken berücksichtigt.

BDJ-Online-Service

Moderne IT-Unterstützung bieten wir unseren Kunden mit dem BDJ-Kundenportal und BDJ-Automotive.

BDJ-Kundenportal

Aktuelle Informationen zu Verträgen, Schäden und Abrechnungen sind im BDJ-Kundenportal online abrufbar und übersichtlich dargestellt:
-    Policen und Nachträge
-    Besuchsberichte und Gesprächs-/Besichtigungsprotokolle
-    Gutachten
-    Formulare
-    Rechnungen
-    Reports
-    Schadenanalysen

BDJ-Automotive

Für die Fuhrparkverwaltung unserer Kunden bieten wir mit BDJ-Automotive:
-    Webbasierte Softwarelösung für eine effiziente Verwaltung der versicherten Fahrzeuge
-    Prozessoptimierung mit eVB-Datenlieferung durch KBA
-    Elektronische Schadenakte
-    Tagesaktuelle Schadenauswertung
-    Digitale Rechnung für Kunden unter Berücksichtigung von Kostenstellen
-    Prämienoptimierung durch aktives Risikomanagement
-    Online-Zugangsberechtigungen nach Aufgabenbereich der Mitarbeiter

Im Gespräch

Hamburg, 30. September 2019
Cyberrisiken - Reputationsschäden drohen
Zum Artikel

Hamburg, 25. September 2019
Kidnapping & Ransom - Kann man versichern!
Zum Artikel

Hamburg, 20. September 2019
Kein Chaos trotz Brexit
Zum Artikel

Hamburg, 2. September 2019
Weiterbildung: Frische Ideen für kundenorientierte Lösungen
Zum Artikel

BDJ-Newsletter No 1, Ausgabe 29
Auf der richtigen Spur
Zum Artikel

Hamburg, 30. Juli 2019
Gesetzesänderung! Geheim oder doch nicht geheim?
Zum Artikel

Hamburg, 11. Juli 2019
Ausgewählte Handlungsoptionen für die Zukunft - Das Betriebsrentenstärkungsgesetz in der Praxis
Zum Artikel

Hamburg, 5. Juli 2019
BDJ unterstützt die Gleisanschluss-Charta des VDV
Zum Artikel

Hamburg, 3. Juni 2019
Steigende Gefährdungslage - BDJ rät zur Überprüfung der CyberSecurity
Zum Artikel

Wolfsburg, 14. Mai 2019
E-Mobilität für Fuhrparks – BDJ beim Fuhrparktag in Wolfsburg
Zum Artikel

Hamburg, März 2019
Spezielle Allgefahren-Versicherung für Bahnwerkstätten
Zum Artikel

Hamburg, November 2018
Künftig keine Ertragsausfälle mehr wegen Streckensperrung
Zur Pressemitteilung

Juli 2018: BDJ Newsletter No 1, Ausgabe 28
Burglind, Xavier, Herwart und Rastatt: Wer ersetzt den Schaden?
Zum Artikel

Februar 2018: BDJ Newsletter No 1, Ausgabe 27
Risiken aus der Beschäftigung "selbstständiger" Lokführer
Zum Artikel

Hamburg, 22. September 2016
Das neue Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs im Eisenbahnbereich: Was bedeutet das für die Haftpflichtversicherung?
Zur Pressemitteilung

Hamburg, 17. März 2016
So wenig und so günstig wie möglich - wie versichert man eigentlich Eisenbahnen?
Zum Artikel

BDJ im Branchennetzwerk

Das BDJ-Branchennetzwerk ist breitgefächert - so bleiben wir für unsere Kunden aus der Schienenverkehrsbranche am Puls der Zeit.

VDV

BDJ ist Mitglied des VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen. Im VDV sind rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personenverkehrs und des Schienengüterverkehrs in Deutschland organisiert. Der Verband sieht seine Aufgaben in der Beratung der Mitgliedsunternehmen und der Politik, in der Pflege des Erfahrungsaustausches zwischen ihnen und in der Erarbeitung technischer, betrieblicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Grundsätze.

BDJ ist gleichzeitig Versicherungsmakler des VDV.

F/E/R

BDJ kooperiert mit der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht (F/E/R). Ihre Aufgabe ist die Erfassung, Analyse und Bewertung des Eisenbahnrechts. 

VDEI

Der BDJ-Branchenexperte ist Mitglied im Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V., dem Berufsverband für Ingenieure, die im Bereich Spurgeführter Verkehr (Schienenverkehr) tätig sind. Mit ca. 4500 Mitgliedern bieten der VDEI ein breites berufliches und soziales Netzwerk an, mit dem Ziel der Stärkung und des Ausbaus des Schienenverkehrs.

Referenzen

BDJ ist der führende Makler für NE-Bahnen in Deutschland. Unternehmen des ÖPNV, Bahnwerkstätten und Vermieter von Schienenfahrzeugen werden ebenfalls der Branche zugerechnet.

Kontakt

Grafik: Telefonist

Judith Ahrholdt

Telefon: +49 40 37603181

 

E-Mail: ahrholdtbdjde

nach oben