Gegründet 1845 sind wir heute äußerst erfolgreich als Industrie-Versicherungsmakler tätig. Mit 90 Mitarbeitern an drei Standorten und unserer Konzentration auf das Firmengeschäft gehören wir zu den führenden Industrie-Versicherungsmaklern in Deutschland.

Für uns und unsere Mitarbeiter ist klar, dass dieser Erfolg auf unserem Verständnis einer besonders kundenorientierten Dienstleistung und auf unseren umfassenden spezialisierten Fachkenntnissen der Wirtschaftsbranchen unserer Kunden und der breiten Palette der Risikomanagement- und Versicherungsprodukte beruht. Deshalb haben unsere Mitarbeiter einen großen Leistungswillen, erbringen einen hohen Arbeitseinsatz und wollen sich fachlich ständig weiterentwickeln.

Dies gelingt nur bei einer persönlichen Verbindung der Inhaber und Führungskräfte zu all unseren Mitarbeitern, durch die vertrauensvolle Betreuung und Zusammenarbeit sowie durch die menschliche und fachliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter.

Arbeiten bei BDJ

BDJ ist ein moderner Dienstleister mit einer fast 175-jährigen Tradition in der Versicherungsbranche. Schwerpunkt ist unsere Tätigkeit als Risiko- und Versicherungsmanager für Industrie und den großen Mittelstand. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind versierte Versicherungsfachleute, ausgewiesene Branchenexperten sowie serviceorientierte und kompetente Berater.

Das weitgefächerte Tätigkeitsspektrum und interessante Kundenverbindungen aus einer Reihe unterschiedlicher Wirtschaftsbranchen sorgen für abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabenstellungen im Arbeitsalltag.

Gegenüber unseren Kunden arbeiten wir als fachlich versierte, ihre Bedürfnisse genau kennende Berater. Hauptansprechpartner unserer Kunden sind die Kundenbetreuer. Sie koordinieren jeweils ein Team von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aus den Fach- und Schadenabteilungen, die alle erforderlichen Dienstleistungen erbringen. Zusammen mit ihren Abteilungsleitern sorgen unsere Mitarbeiter dafür, dass sich ihr fachliches Know-how ständig weiterentwickelt und wir unseren Kunden stets qualifizierte und wettbewerbsfähige Lösungen anbieten können.

Personalentwicklung

Damit im fordernden beruflichen Umfeld die persönliche Entwicklung nicht zu kurz kommt, werden regelmäßige Feedbackgespräche geführt. Unsere Mitarbeiter haben dabei die Möglichkeit ihre individuellen Ziele und Weiterbildungswünsche anzusprechen.

Arbeitszeiten

Grundsätzlich streben wir die Vereinbarung von unbefristeten Vollzeitstellen an. Gleichzeitig ist es für uns in einem modernen Unternehmen selbstverständlich die individuellen Lebensplanungen unserer Mitarbeiter zu berücksichtigen. Sofern betriebliche Erfordernisse nicht entgegenstehen, sind wir für individuelle Arbeitszeitmodelle aufgeschlossen.

Ihr Ansprechpartner

Judith Pfaff
BDJ Versicherungsmakler GmbH & Co. KG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
Telefon: 040 37603-181
Fax: 040 37603-281
E-Mail: pfaff(at)bdj.de 

Ausbildung bei BDJ

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kommen mit unterschiedlicher Vorbildung zu uns. Sie kommen aus der Schule, aus der weiterführenden Ausbildung, von anderen Beratern, von Versicherungsgesellschaften und als berufliche Quereinsteiger.

Um vor diesen unterschiedlichen Hintergründen unsere besonderen Erwartungen an fachliche Kenntnisse, unser einheitliches Verständnis einer hochwertigen Dienstleistung und unsere Anforderungen an Kundenorientierung umzusetzen, gewährleisten wir für unsere neuen Kollegen eine jeweils individuelle Einarbeitungsphase mit festen Ansprechpartnern.

Praktikum

Von der Schule kommend werden die Absolventen als Praktikanten bei BDJ zunächst im Rahmen eines informellen Trainings-on-the-Job eingesetzt. Sie übernehmen einfache Arbeiten aus dem Kernbereich unserer Aktivitäten, zum Beispiel in der Bearbeitung unserer Zielbranchen-Aktivitäten und den dazu verwendeten CRM-Daten.

Ausbildung

Wir bilden regelmäßig aus. Die Ausbildung für Kaufleute für Versicherungen und Finanzen folgt den üblichen Regularien im Wechsel zwischen Ausbildung durch uns in wechselnden Abteilungen und der Berufsschule. Es ist unser Ziel, dass unsere Auszubildenden im Anschluss eine verantwortungsvolle Tätigkeit in unserem Haus übernehmen.

Quereinstieg

Sehr häufig bewerben sich bei uns Mitarbeiter von anderen Maklerhäusern oder von Versicherungsgesellschaften. Wir freuen uns über fachlich gut ausgebildete Persönlichkeiten, die in einem intensiven mehrwöchigen Einarbeitungsprozess unsere BDJ-IT, unsere Aufbau- und Ablauforganisation und unser Betreuungssystem kennenlernen. In den Fachabteilungen steht ihnen ein fester Betreuer zur Seite, für das Gesamtunternehmen haben sie einen Mentor aus dem Kreis der Führungskräfte.

Perspektiven

Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unseres Hauses haben die Möglichkeit sich persönlich in ihren jeweiligen Funktionen fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Wir übernehmen für unsere Mitarbeiter regelmäßig gerne die Kosten für weiterführende Ausbildungen (zum Beispiel Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen, Versicherungsbetriebswirt/in). Da wir unsere Dienstleistungen für unseren Kunden dauerhaft erbringen wollen und dazu auch personelle Kontinuität erforderlich ist, streben wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern langfristige Beschäftigungsverhältnisse an.

Ihr Ansprechpartner

Judith Pfaff
BDJ Versicherungsmakler GmbH & Co. KG
Trostbrücke 1
20457 Hamburg
Telefon: 040 37603-181
Fax: 040 37603-281
E-Mail: pfaff(at)bdj.de 

BDJ-Academy

Es ist uns wichtig, dass wir sowohl fachlich als auch branchenbezogen jederzeit über die neuesten Entwicklungen informiert sind. Daher organisieren wir für unsere Mitarbeiter zusätzlich zu externen Schulungen eigene Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen, zum Beispiel kürzlich in den Bereichen

  • Haftungsrisiken
  • Ausgestaltung internationaler Versicherungsprogramme
  • Cyber-Risiken
  • Abwicklung von Eisenbahnschäden
  • Aufbau von Unternehmensbilanzen
  • Compliance bei Versicherungslösungen
  • Anwendungsregeln ausländischer Versicherungssteuer
  • Rhetorik
  • Versicherungsenglisch
  • Coaching für Führungskräfte
  • Teambuilding
  • MS-Office-Anwendungen
  • etc.

Freizeitaktivitäten bei BDJ

Neben der täglichen gemeinsamen Arbeit kommt auch das abteilungsübergreifende Miteinander nicht zu kurz. Lesen Sie unten über einige unserer zahlreichen „nebenberuflichen“ Aktivitäten:

21. Januar 2017
13. Fußballhallenturnier der Hamburger Versicherungswirtschaft
Anfang des Jahres traten die BDJ-Fußballer erneut bei diesem Turnier an, dessen Erlöse wie immer einem guten Zweck zufließen: in diesem Jahr an den Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e. V.

 

16. Januar 2017
Bowlingabend
Zur ersten Bowlingrunde des Jahres trafen wir uns gleich Anfang Januar. Nach ein paar fröhlichen Bowlingrunden steuerten wir noch ein kleines italienisches Restaurant an und genossen Pizza und Pasta zum Ausklang des Abends.

20. Dezember 2016
Weihnachtsständchen
Traditionell ein paar Tage vor Weihnachten werden wir mit weihnachtlicher Blasmusik auf die Feiertage eingestimmt. Wenn im Laeiszhof auf einmal Musik erklingt, öffnen sich nach und nach alle Bürotüren. Die Arbeit wird für einen Moment beiseite gelegt, um gemeinsam den Weihnachtsliedern zuzuhören, die die kleine Pankokenkapelle zum Besten gibt. Auch ein paar Rentner haben sich diesen Termin im Kalender vorgemerkt und nutzen den Anlass, um vor Weihnachten noch einmal die ehemaligen Kollegen zu besuchen und anschließend die letzten Einkäufe in der Stadt in bester Weihnachtsstimmung erledigen zu können.

Ganz oben angefangen, fahren die beiden Musiker nach ein paar Stücken mit dem Paternoster immer ein Stück weiter nach unten, bis sie ihre Abschiedsstücke ganz unten spielen. Dann kann Weihnachten kommen!

2. Dezember 2016
Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier führte uns in die Hamburger Speicherstadt, wo wir zunächst im Gewürzmuseum bei Kaffee und Kuchen im Rahmen eines interessanten und sehr unterhaltsamen Vortrages so einiges über Gewürze, deren Herkunft und Anwendung, den Handel und auch ein paar Kuriositäten erfuhren. Nach einem Besuch des Museums führte uns ein über 300 Jahre alter Hamburger Kaufmann durch die Speicherstadt und wusste an verschiedenen Stopps vieles über diese Ecke der Stadt zu berichten. Zum Aufwärmen ging es schließlich in die Deichstraße.

Line Producer Mark Popp und Hendrik Bockelmann (DFG)

28. September 2016
7. DFG-Filmabend "Snowden"

Traditionell am Vorabend des Hamburger Filmfestes lud uns unsere Tochterfirma DFG Deutsche FilmversicherungsGemeinschaft zu ihrem DFG-Filmabend ins Abaton Kino in Hamburg ein. In diesem Jahr wurde der DFG-versicherte Film "Snowden" gezeigt. Zum Bericht und zur Fotogalerie geht es hier.

19. September 2016
Freizeitseminar Norddeutsche Küche

Rechtzeitig zum Herbstanfang wartete ein kulinarisches Highlight auf uns: Zum Thema „Norddeutsche Küche“ trafen wir uns im „Gekreuzte Möhrchen“ und kochten gemeinsam norddeutsche Leckereien: Kürbissuppe mit Krabben (gewürzt mit dem lockeren Händchen eines echten Smutjes), quietschrosa Lapskaus und – falls die Rote Bete auf dem Hemd noch nicht ausreichte – farbechte Fliederbeersuppe mit Grießklößchen. Gemeinsam schnippelten, rührten, färbten und schmausten wir den ganzen fröhlichen Abend lang. Obwohl wir uns alle Mühe gaben, schafften wir es nicht, alles gleich vor Ort restlos zu verzehren. Eilig nachgelieferte Plastikdosen sorgten aber dafür, dass die verschiedenen Köstlichkeiten nach Hause gebracht und an den folgenden Tagen weiter genossen werden konnten!

18. August 2016
Freizeitseminar Vornamen - Warum wir heißen wie wir heißen

Jeder von uns hat einen (oder sogar mehrere). Aber was wissen wir eigentlich über unsere Vornamen?

Warum heißen wir nicht „Starker Stier“ oder „Glänzender Tautropfen“? Oder einfach „Pling“ oder „Tuff“?
Warum kann man „Wolf“ heißen, aber nicht „Ziege“? Warum kann man „Rosa“ heißen, aber nicht „Blau“?

Wie hießen unsere Vorfahren und warum? Und woher wissen wir das überhaupt?
Wie verändern sich Vornamen und warum? Wann und warum sind eigentlich Nachnamen entstanden?

Was bedeuten unsere Vornamen? Warum ist die Bedeutung der meisten Vornamen gar nicht offensichtlich und man muss sie in Namenbüchern nachschlagen wie in einem Lexikon?

Antworten auf diese und weitere Fragen gab es für uns im „Freitzeitseminar Vornamen“ am 18. August!

1. Juli 2016
Allianz Makler-Cup 2016

Zu einem ungewöhnlich späten aber wettertechnisch hervorragend ausgesuchten Termin trafen wir mit der BDJ-Mannschaft auf diesmal 11 weitere Mannschaften beim alljährlichen Allianz Makler-Cup in Berlin. Unsere Spieler hatten sich offensichtlich ein paar Tricks der EM-Profis abgeguckt, denn nur durch ein unglücklich verlorenes Elfmeterschießen ließen sie sich stoppen. Platz 5 ist es am Ende geworden. Danach konnten die müden Knochen bei den Spielen der Finalrunde ausgeruht und beim anschließenden Grillabend der Sportlerhunger gestillt werden!

 

18. Juni 2016
HSH Nordbank Run 2016

Die BDJ-Läufer haben sich auch 2016 wieder auf den Weg gemacht und sind für den guten Zweck ("Kinder helfen Kindern") durch die Hamburger HafenCity gerannt. Zum zweiten Mal gingen wir mit einem kleinen aber sportlichen Team an den Start. Das Wetter hielt, die Füße auch!

4. April 2016
Bowling-Abend
Eine bunt gemischte Runde traf sich Anfang April wieder einmal zum gemeinsamen Bowling-Abend in Othmarschen. Praktikaten, Kundenbetreuer, Sachbearbeiter, Abteilungsleiter, Rentner und Geschäftsleitung kegelten gemeinsam was das Zeug hielt. Im Anschluss füllten wir eventuell versehentlich verlorene Kalorien schnell wieder beim gemeinsamen Abendessen auf.

 

10. März 2016
Freizeitseminar „Norwegen: Traumstraßen – Vom Geirangerfjord über Trollstigen zur Atlantikstraße“
Das Freizeitseminar im März war ein stimmungsvoller Reisebericht aus Norwegen. Eindrucksvolle Bilder und Filmausschnitte präsentiert von einem erfahrenen Norwegenurlauber machten Lust auf einen Besuch im Land der Fjorde, das so viel zu bieten hat: Alles zwischen herrlicher Ruhe an einsamen Fjorden und Nervenkitzel beim Fischfang oder auf Fjelltouren. Der Teilnehmerkreis setzte sich aus Neulingen und alten Hasen zusammen, die am Ende alle vom Fernweh gepackt waren!

9. Februar 2016
Freizeitseminar "Word-Tabellen"
Im ersten Freizeitseminar des Jahres haben wir uns intensiv mit Word-Tabellen beschäftigt. Typische Problemfälle aus dem Arbeitsalltag wurden durchgenommen, und es gab praktische Tipps für ein schnelleres Bearbeiten mit weniger Klicks als oft gedacht. Wie lässt sich eine Tabelle im typischen "BDJ-Stil" schnell erstellen? Wie lasse ich Text darum herumlaufen? Wie trenne ich Tabellen schnell und wie hole ich einen nach rechts aus dem Bild gerückten Tabellenrand wieder ins Blatt zurück? Welche Shortcuts helfen beim Verschieben von Zeilen und Spalten? Dies und mehr wurde durchgenommen und findet jetzt sicher gleich im Alltag Anwendung!

 

23. Januar 2016
Benefiz-Fußballturnier
Typisches Hamburger Schmuddelwetter hielt uns nicht davon ab den Weg nach Steilshoop anzutreten, um auch beim 12. Benefiz-Fußballturnier der Hamburger Versicherungswirtschaft mit unserer Mannschaft "BDJ United von 1845" wieder mit dabei zu sein. Einen guten Platz im Mittelfeld haben wir uns erneut gesichert, wobei der Hauptzweck der von der Funk-Gruppe organisierten Veranstaltung, möglichst viel Geld einzuspielen, natürlich das übergeordnete Ziel war. Die Einnamen von rund 7.500 Euro, die sich aus dem Startgeld, der „Torschussprämie“ und den Eintrittsgeldern der Zuschauer zusammensetzten, wurden wie im Vorjahr dem Projekt „Unterstützung HIV-betroffener Familien“ gespendet.

Eisstockschießen

20. November 2015
Weihnachtsfeier: Eisstockschießen
In diesem Jahr zog es uns aufs Eis! Warm eingepackt und mit Regenjacken und Schirmen ausgestattet trotzten wir der ungünstigen Wetterprognose und wagten uns auf die glatte Eisfläche der Eisarena von Planten un Blomen. Nach wenigen Probeschüssen hatten wir den Dreh raus und lieferten uns in zwei Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das erst mit dem letzten Durchgang ganz knapp entschieden werden konnte. Trotz des einsetzenden Regens und entsprechend glitschigem Untergrund hielten wir uns wacker auf den Beinen, bevor wir zum Aufwärmen im benachbarten Restaurant September einzogen, wo wir den Abend fröhlich ausklingen ließen.

Robert von Bennigsen begrüßt die Gäste
Robert von Bennigsen begrüßt die Gäste

 

30. September 2015
DFG-Preview: "Cannes Rolle"
Einmal im Jahr lädt uns unsere Tochterfirma DFG Deutsche FilmversicherungsGemeinschaft zu ihrer Preview-Veranstaltung ein - ein buntes Zusammenkommen von Kunden und Geschäftspartnern der DFG. Wir BDJ-Mitarbeiter sind auch immer mit von der Partie, wenn im Hamburger Abaton-Kino der goldene DFG-Kakadu über die Leinwand flimmert. Ausnahmsweise wurde in diesem Jahr kein Spielfilm gezeigt, sondern die "Cannes Rolle": Eine Zusammenstellung der Werbefilme, die auf dem Cannes Lions International Festival of Creativity ausgezeichnet wurden. Zum Bericht und zur Fotogalerie geht es hier.

Oliven

29. Juni 2015
Freizeitseminar "Oliven"
Neugierig waren die Teilnehmer des Olivenöl-Seminars am 29.06.2015: Was sind die Unterschiede zwischen grünen und schwarzen Oliven, wie wird Olivenöl hergestellt und vor allem, wie kann man gutes Öl von schlechtem Öl unterscheiden? In dem Olivenöl-Seminar stellte Hobby-Olivenbauer Bernd Schäfer von ATLAS seine Erfahrungen mit seinem Olivenhain in der Türkei vor. Abgerundet wurde diese Veranstaltung durch eine Blindverkostung von verschiedenen Olivenölen aus dem Supermarkt und seinem eigenen Öl, welches zum Glück den Teilnehmern am besten schmeckte. Fazit: Gutes Olivenöl kann nicht unter Herstellungskosten von 12,00 € je Liter produziert werden. Ist das Öl billiger, wird irgendwo daran gedreht.

BDJ-Mannschaft

 

27. Juni 2015
HSH Nordbank Run 2015
Zum ersten Mal nahmen die BDJ United Runners am HSH Nordbank Run 2015 in der HafenCity teil.

852 Teams mit 24 386 Teilnehmen liefen am 27. Juni zugunsten "Kinder helfen Kindern" durch die schöne HafenCity. Durch den 4 Kilometer langen Lauf konnte eine Spendensumme von 155.000 Euro für das Projekt „Kids in die Clubs“ erzielt werden.

Das laufstarke Team von BDJ hatte viel Spaß und freut sich ohne nennenswerte Verluste das Ziel erreicht zu haben und somit die Spendenaktion unterstützen zu können.

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

BDJ-Mannschaft

 

26. Juni 2015
Allianz Maklerfußballturnier 2015 in Berlin
Bei besonders schwülem Wetter hatten unsere Fußballer in diesem Jahr ordentlich zu kämpfen, nicht nur gegen die wie gewohnt starken Gegner, sondern auch gegen die Wärme. Daher freuen wir uns besonders über die sehr erfolgreiche Vorrunde. Am Schluss fehlte es zwar doch noch ein kleines bisschen an der Kondition, aber für einen guten 5. Platz von insgesamt 13 Teams reichte es!

Nach der Siegerehrung lud der Veranstalter noch zum fröhlichen Grill- und Tanzabend ein. Wie jedes Jahr hatten wir viel Spaß bei dieser rundum gelungenen Veranstaltung.

Gruppenbild Betriebsfest

5. Juni 2015
BDJ-Betriebsfest
Alle zwei Jahre feiern wir in großer Runde unser traditionelles Betriebsfest. Dazu werden nicht nur unsere aktiven Mitarbeiter eingeladen, sondern auch solche, die gerade in Elternzeit oder bereits in Rente sind. Da das Organisationsteam im Vorwege nur die nötigsten Dinge zur Kleiderordnung preisgibt, ist das Ziel der Veranstaltung jedes Mal eine große Überraschung. Diesmal verschlug es uns ins Beach Center Hamburg, wo wir nach einem lauten und lustigen Trommelworkshop einen Nachmittag mit Beach Games verbrachten, bei denen sechs gemischte Gruppen im fröhlichen Wettbewerb standen. Nach einer wohlverdienten Dusch- und Erholungspause gingen wir zum festlichen Teil über: Cocktail-Empfang in Abendgarderobe (und barfuß), danach ein leckeres Strand-Buffet, die feierliche Betriebsfest-Ansprache der Geschäftsführung und im Anschluss die Siegerehrung mit Übergabe des Betriebsfest-Wanderpokals. Die anschließende Strandparty zur Musik von DJane Ana Lara dauerte traditionell bis in die frühen Morgenstunden.

Mai 2015
Tennis-Abende
Es wird langsam wieder wärmer und daher höchste Zeit, die Tennisschläger aus dem Schrank zu holen. Bis Anfang September verteilen sich unsere zehn Tennis-Abende über die hoffentlich regenarme Sommer-Saison. Wir decken die gesamte Bandbreite zwischen Anfänger und Fast-Profi ab, sodass sich für jede Spielstärke ein Partner findet. - Neue Mitspieler sind jederzeit willkommen!

2. März 2015
Bowling-Abend
Eine ruhige Kugel zu schieben, liegt uns normalerweise fern. Wenn wir uns allerdings nach getaner Arbeit auf die Bowlingbahn wagen, schieben wir die Kugeln reihenweise die Bahnen herunter. Als gut gelaunte Amateure sind wir über jede geknackte 100er-Grenze stolz wie Oskar, und wenn’s mal nicht ganz klappt, macht das auch nichts. Anfang März trafen wir uns wieder einmal zu einem Bowlingabend in kleiner, fröhlicher Runde und saßen im Anschluss noch gemütlich beim Abendessen zusammen.

BDJ-Mannschaft
BDJ-Mannschaft

24. Januar 2015
Benefiz-Fußballturnier
Beim 11. Benefiz-Fußballturnier der Hamburger Versicherungswirtschaft am 24. Januar in Hamburg-Steilshoop traten diesmal 12 Mannschaften gegeneinander an. „BDJ United von 1845“ durfte dabei natürlich nicht fehlen und absolvierte eine hervorragende Vorrunde. Als Gruppenzweiter verließ uns danach jedoch ein wenig das Glück. Aber dank des tollen Beginns erreichten wir am Ende einen guten 7. Platz! Wie immer wurden die Einnahmen der von der Funk-Gruppe organisierten Veranstaltung, die sich aus dem Startgeld, der „Torschussprämie“ und den Eintrittsgeldern der Zuschauer zusammensetzten, einem guten Zweck gespendet. In diesem Jahr gingen ca. 7.500 Euro an das Projekt „Unterstützung HIV-betroffener Familien“.

Schwedisch

7. Januar 2015
Freizeitseminar Schwedisch II
Die diesjährige Saison der Freizeitseminare wurde am 7. Januar mit dem Seminar Schwedisch II eingeläutet. Nach der Einführung im letzten Jahr, in der es hauptsächlich um die Aussprache ging, waren die Themen diesmal - nach einem kurzen Ausflug in die Grammatik - Reisen, Einkaufen, Essen und Angeln. Der Sommer kann also kommen: Unsere Schweden-Urlauber sind bereit!

 

Januar 2015
Gesundheitsticket
Nachdem wir ins letzte Jahr probeweise mit einem „Gesundheitsticket“ gestartet waren, zeigte sich schnell anhand der fleißigen Nutzung, dass dieses neue Incentive sehr hohen Anklang gefunden hatte. Die Entscheidung zur Fortsetzung fiel daher nicht schwer! Jeder Mitarbeiter erhält erneut ein eigenes Ticket und kann – ganz nach eigenen Bedürfnissen und Vorlieben – Gesundheitsmaßnahmen buchen. Neben entspannenden Massagen sind auch Sportkurse, wie beispielsweise Rückenschule oder Pilates wieder sehr beliebt.

28. November 2014
Weihnachtsfeier
Unser großes Betriebsfest findet alle zwei Jahre im Sommer statt. Daneben hat sich zusätzlich seit vielen Jahren eine kleine "inoffizielle" Weihnachtsfeier etabliert. In diesem Jahr starteten wir in den Abend mit einer Adventsfahrt auf dem historischen Alsterdampfer "Sankt Georg" und schipperten rund anderthalb Stunden bei Plätzchen und Glühwein über die Alster. Anschließend stärkten wir uns beim Grünkohlessen und bauten die überflüssigen Kalorien dann aber sofort beim Tanz wieder ab! 

12. November 2014
Freizeitseminar Betriebsbesichtigung Druckerei
Im November lud einer unserer Kundenbetreuer gemeinsam mit einem Kunden zu einer Betriebsbesichtigung in einen großen Druckereibetrieb ein, diesmal ganz ohne beruflichen Hintergrund (keine Brandschutzbesichtigung!). Wir hatten die Möglichkeit unter professioneller Leitung das Unternehmen kennenzulernen, bekamen Maschinen und Herstellungsprozesse erklärt und durften selbst bei der Ideenfindung den kreativen Mitarbeitern über die Schulter gucken!

Alexander von Humboldt
Foto: A. Lietz

21. August 2014
Freizeitseminar "Rahsegeln - Aktivurlaub auf der Dreimastbark „Alexander von Humboldt II“"
Ein Erlebnisbericht der besonderen Art erwartete uns Ende August, als ein Kollege, der als Smutje einen Törn von Irland nach Island auf der Alexander von Humboldt II unternommen hatte, zum Freizeitseminar einlud. Der interessante Bericht wurde untermalt mit Fotos und Filmen, die auch der letzten Landratte Lust auf einen Ausflug unter Segeln machte. Ganz nebenbei wurden uns die gängigsten Seemannsbegriffe nahegebracht und vielleicht sogar etwas Seemannsgarn?

BDJ-Mannschaft
BDJ-Mannschaft

27. Juni 2014
10. Allianz Makler-Cup in Berlin
Ende Juni stand traditionell der Allianz Makler-Cup in Berlin auf dem Programm. Wie jedes Jahr ging auch diesmal wieder unsere BDJ-Mannschaft an den Start. Obwohl wir uns mit Versicherungen deutlich besser auskennen als mit Fußball (Platz 10 von 12 ...), hatten wir wie immer viel Spaß beim Mitspielen und haben uns über das tolle Wetter und die perfekte Organisation des Turniers gefreut.

Maultaschensuppe

23. Juni 2014
Kochabend - die drei schwäbischen Klassiker
Ein waschecht schwäbischer Kollege hat uns an diesem Abend die schwäbische Küche schmackhaft gemacht. Im "Gekreuzte Möhrchen" schnippelten, pellten, brieten, kochten und brutzelten wir gemeinsam die drei schwäbischen Klassiker: Maultaschensuppe, Spätzle mit Linsen und Würstchen und Zwiebelrostbraten mit Kartoffelsalat. So satt waren wir selten nach einem After-Work-Abend!

Juni 2014
Fußball-WM-Tippgemeinschaft
Wie zu jeder WM und EM haben wir auch dieses Jahr wieder eine Büro-Tippgemeinschaft gegründet. Weit über die Hälfte der Belegschaft spielt fleißig mit und wartet täglich gespannt auf die aktuelle Rangliste mit gewitzten und bissigen Kommentaren der Organisatoren - sowohl zu den absolvierten Spielen als auch besonders zum Ranking! Von unseren 5 € Wetteinsatz werden seit Jahren mindestens 25 % an das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg gespendet, häufig noch angereichert durch die freiwilligen zusätzlichen Spenden der Gewinner. Wer das Pech hat am Ende den letzten Platz zu belegen, wird zwei Jahre lang täglich daran erinnert, denn den Arbeitsplatz ziert dann unser Verlierer-Wanderpokal in Form einer roten Laterne mit der Aufschrift „Ich war Letzter!!!“


Mai 2014
Tennis-Abende
Die Tennis-Saison hat wieder begonnen! Den ganzen Sommer hindurch treffen wir uns an insgesamt 11 Abenden zum Feierabend-Tennis. In einer gemischten Gruppe aus Anfängern, Hobbyspielern und Fast-Profis steht die Freude am Spiel ganz oben. Bis am Ende der Freiluftsaison wieder um unseren BDJ-Pokal gespielt wird, hoffen wir auf die Gunst der Wettergötter und freuen uns über jeden neuen Mitspieler.


3. April 2014
Freizeitseminar „Island – rund um den Eyjafjallajökull“
Heute stand ein interessanter Reisebericht aus Island auf dem Programm: Umrahmt von stimmungsvoller isländischer Hintergrundmusik und faszinierenden Bildern von Gletschern, Wasserfällen und Geysiren ließen wir uns an einen der exotischsten Plätze Europas entführen. Die ursprünglich angesetzte Zeit überzogen wir maßlos, und auch als wir den Abend beim italienischen Essen ausklingen ließen, kreisten noch die Reiseführer und Bildbände. So manch einer schmiedete bereits eigene Reisepläne.


27. März 2014
Freizeitseminar „Schwedisch“
Eine Einführung in die schwedische Sprache war an diesem Abend im Angebot: Nach einem kurzen Ausflug in den Bereich der Sprachgeschichte und -familie widmeten wir uns zunächst intensiv der Aussprache, die so einige Tücken zu bieten hat. Zeit, die Zungen wieder zu entknoten, gab es jedoch nicht, denn im Anschluss begannen wir gleich mit ersten kleinen Sätzen und kurzen Unterhaltungen (wobei es einigen schwerfiel, nicht gelegentlich ins Dänische oder Sächsische abzudriften). Eine Fortsetzung für den Sommer wurde bereits beschlossen. Dann soll es (ein kleines bisschen) um Grammatik gehen, vor allem aber um nützliche Urlaubskonversation – denn einige der Teilnehmer haben bereits den Skandinavienurlaub geplant!


13. März 2014
Freizeitseminar „PowerPoint“
Das Freizeitseminar „PowerPoint“ richtete sich an Mitarbeiter, die erst sehr wenig Erfahrung mit PowerPoint und nur gelegentlich beruflich damit zu tun haben. Etwa eine Stunde lang gab es praktische Tipps und Tricks zum einfachen und schnellen Arbeiten mit PowerPoint: Nützliche Short-Cuts, Hilfe bei häufig auftauchenden Problemfällen, Hinweise zum rasterfreien Bearbeiten von Elementen und vieles mehr.


10. März 2014
After Work
Nach den letzten Eislauf- und Bowling-Ausflügen trafen wir uns an diesem Abend zu einem vollkommen unsportlichen (wenn man vom Hin- und Rückweg absieht, den viele zu Fuß oder mit dem Rad absolviert haben) After-Work-Abend im Restaurant „Schöner Leben“ in der Deichstraße. Wir bekamen einen gemütlichen eigenen Raum im ersten Stock mit altersschiefem Fußboden und uriger Einrichtung und diskutierten unter anderem darüber, ob Elbs-Tinte wohl zur Familie der Tintenfische gehören …


Februar 2014
Gesundheitsticket
Ganz neu in diesem Jahr gestartet sind wir mit dem Gesundheitsticket. Jeder Mitarbeiter erhält ein eigenes Ticket und kann – ganz nach eigenen Bedürfnissen und Vorlieben – Gesundheitsmaßnahmen buchen. Die ersten BDJ‘ler haben bereits mit Massageanwendungen und Pilates-Kursen angefangen. Wir sind gespannt auf die weiteren Erfahrungsberichte!


27. Januar 2014
Schlittschuhlaufen
Da das Wetter uns Anfang Dezember einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte und wir uns spontan für einen überdachten Dom-Bummel umentschieden hatten, wurde unser traditionelles Weihnachts-Schlittschuhlaufen in den Januar verlegt. Bei bestem Eislaufwetter zogen wir unsere Bahnen bei Planten un Blomen, bevor wir uns die Schlittschuhe abschnallten und zur Stärkung der müden Knochen den Abend im „Café September“ ausklingen ließen.

nach oben